Informations- und Kommunikationsgruppe

Die Informations- und Kommunikationsgruppe (kurz: IuK- oder Komm-Gruppe) ist eine taktische Einheit der Feuerwehren der Samtgemeinde Dahlenburg.

Die Erfahrungen aus (teils überregionalen) Einsatzszenarien haben die Erkenntnis mit sich gebracht, dass es bei Großschadenslagen erforderlich ist, Fachpersonal für die Abwicklung des Sprechfunkverkehrs und zur Unterstützung der Einsatzleitung zur Verfügung zu haben.

Gegründet wurde die Informations- und Kommunikationsgruppe im Jahr 2001 und war damit eine der ersten Fachgruppen dieser Art im Landkreis Lüneburg. Bereits im ersten Jahr nach ihrer Gründung konnte sie ihre Schlagfertigkeit erfolgreich unter Beweis stellen: Im Jahr 2002 wurde im Zuge des Katastrophenalarms zum Hochwasser auf der Elbe eine örtliche Einsatzleitung in der Schule in Neuhaus eingerichtet und von dort aus die Einsatzlage koordiniert. Die IuK-Gruppe der Samtgemeinde Dahlenburg war hier maßgeblich beteiligt.

Die Informations- und Kommunikationsgruppe wird aktuell von 14 Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Dahlenburg gebildet. Alle haben hierfür im Zuge von Lehrgängen und Unterweisungen an der feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Scharnebeck und/oder der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle Zusatzqualifikationen erworben. Weiterhin finden in Zusammenarbeit mit den Ortswehren und den benachbarten Kommunikationsgruppen regelmäßig Übungen statt. Somit sind alle Kameradinnen und Kameraden bestmöglich auf die zu erwartenden Anforderungen vorbereitet.

Im Übungs- und Einsatzfall besetzt die Informations- und Kommunikationsgruppe den im Feuerwehrhaus Dahlenburg stationierten Einsatzleitwagen (ELW 1). Die Fachgruppe rückt bei größeren Schadenslagen (mit mehr als vier alarmierten Ortsfeuerwehren) aus. Im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 (KFB I) unterstützt die Informations- und Kommunikationsgruppe mit dem ELW 1, als Führungsfahrzeug des Fachzuges „Wassertransport III“, die dortige Arbeit.

Des Weiteren wird die Kommunikationsgruppe im Katastropheneinsatz mit anderen Kommunikationsgruppen des Landkreises im Verbund mit der technischen Einsatzleitung (TEL) in der FTZ in Scharnebeck eingesetzt. Im Bedarfsfall, in der Regel bei starken Unwettern in Form von Sturm oder Schnee, richtet die Kommunikationsgruppe zur Entlastung der Kooperativen Leitstelle Lüneburg (KLL) im Feuerwehrhaus Dahlenburg eine örtliche Einsatzleitung ein und koordiniert von dort die Einsätze in der Samtgemeinde Dahlenburg. Durchschnittlich wird eine zweistellige Zahl an Einsätzen pro Jahr abgearbeitet.

Möchten Sie mehr über die Informations- und Kommunikationsfachgruppe erfahren oder haben Sie Interesse, die Arbeit Ihrer Feuerwehren in der Samtgemeinde Dahlenburg bzw. Ihrer Ortswehr aktiv oder passiv zu unterstützen? Scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen. Michael Kleckner, Gruppenführer der Informations- und Kommunikationsgruppe, steht Ihnen unter der E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sehr gerne zur Verfügung.